Am 16. Oktober ist WELTBROTTAG – wusstest Du, dass jene Menge an Brot, die in Wien vernichtet wird, ganz Graz versorgen könnte? Hier kommt Eat the Ball® ins Spiel! Durch die patentierte Herstellung wird auf langsame Garprozesse bei niedriger Temperatur gesetzt. Das Ergebnis: rundum natürliches Brot aus Österreich, das länger frisch bleibt. alt Wie jedes Jahr findet am 16. Oktober der internationale Weltbrottag statt. Er wurde von der Internationalen Union of Bakers and Bakers-Confectioners eingeführt, um eines der wohl ältesten und wichtigsten Grundnahrungsmittel an diesem Tag zu würdigen. Darüber hinaus soll durch die bewusste Konsumation von Lebensmitteln die enorme Brotverschwendung reduziert werden. Denn jedes Jahr werden weltweit knapp 1,3 Millarden Tonnen Lebensmittel weggeworfen, davon alleine 140 Millionen Tonnen Brot! Nur 67 Prozent der weltweit produzierten Lebensmittel werden tatsächlich verzehrt. Eine unfassbare Zahl! Erst recht wenn man bedenkt, wie viele Menschen noch immer an Hunger leiden. Und es wird noch deutlicher, wenn man einen Blick nach Deutschland wirft: 500.000 Tonnen Brot landen jedes Jahr auf dem Müll! Das sind pro Person 12 kg Brot und Backwaren, die gekauft, aber nicht gegessen werden.
alt Entwicklung von Brot

Die Geschichte von Brot begann bereits vor tausenden von Jahren und wird stets weiterentwickelt. Innovationen gab es am Brotmarkt in den letzten Jahren so gut wie nicht. Bis wir uns, das Salzburger Unternehmen Eat the Ball®, dazu Gedanken gemacht haben und das Brot einer neuen Generation auf den Markt brachten. Unser Ziel ist es, das historische Grundnahrungsmittel besonders für die junge Zielgruppe wieder spannend und cool zu machen. Darüber hinaus wird mit Hilfe der neuen Technologie ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und gegen Lebensmittelverschwendung gemacht.

Der große Vorteil von Eat the Ball liegt nämlich in der Haltbarkeit. Das patentierte Herstellungsverfahren (pro.ferment.iced®), das auf langsame Garprozesse bei niedriger Temperatur setzt, ermöglicht natürlich länger frisches Brot, das wertvolle Nährstoffe beinhaltet. Dies ist ein wichtiger Beitrag, um die übermäßige Brotverschwendung zu reduzieren, die vor allem durch die enorm kurze Haltbarkeit entsteht.

Vielseitig verwendbar

Das Brot einer neuen Generation ist vielseitig verwendbar, egal ob zum Frühstück, als Snack, beim Mittagessen oder zum Abendbrot. Eat the Ball® kann beispielsweise besonders lecker als Burgerbrot verwendet werden, da es aufgrund seiner dichten Struktur auch mit viel Soße gut in die Hand zu nehmen ist. Darüber hinaus eignet es sich hervorragend als Beilage zu Suppen oder Salaten und sogar für traditionell, österreichische Desserts lässt es sich köstlich zubereiten, z.B. als Pofesen oder Scheiterhaufen. Dabei kann sogar etwas älteres Brot verwendet werden und muss nicht entsorgt werden.
alt Brot ist Grundnahrungsmittel und begleitet uns durch den ganzen Tag. Es schmeckt in vielen Varianten ausgezeichnet, ist praktisch auch für unterwegs und liefert Energie. Grund genug um heute den internationalen Tag des Brotes zu feiern.