Nimm die Welt selbst in die Hand! – Der Earth Day regt zum Nachdenken an und erinnert aktiv zu werden. Wir sind mit dem Earthball® dabei! Du auch?

Am 22. April ist der internationale Tag der Erde (Earth-Day). Dieser wird ausgehend von einer UNESCO Konferenz in San Francisco seit 1970 mittlerweile in über 175 Ländern gefeiert und dient der Bewusstseinsbildung zum Schutz der Umwelt.

Täglich wird beispielsweise in Wien jene Menge an Brot weggeworfen mit der die zweit größte Stadt Österreichs, nämlich Graz, versorgt werden könnte. Laut nationalen und internationalen Studien landen etwa 30% der von uns gekauften Nahrungsmittel im Müll. Damit wird nicht nur wertvolles Essen und somit auch Geld verschwendet, sondern vor allem auch natürliche Ressourcen wie Wasser, Energie und Boden.

Genau hier möchten wir mit Eat the Ball® ein Zeichen setzen und gezielt gegen die enorm hohe Wegwerfrate bei Lebensmitteln steuern.

Prof. Michael Kleinert, Leiter des Institutes für Lebensmittelinnovation an der Hochschule Zürich, erklärt dies wie folgt: „Es ist hier gelungen, durch eine völlig neue Technologie Brot in speziellen Formen mit neuen, positiven Eigenschaften herzustellen. Das entscheidende Schlagwort heißt Fermentieren statt Backen! Durch dieses schonende Garverfahren bleiben natürliche Vitamine und Mineralstoffe erhalten. Anschließend wird das Produkt in einem mehrstufigen Prozess schonend tiefgefroren.“ Diese positiven Eigenschaften von Eat the Ball® sollen gezielt genutzt werden, um der hohen Wegwerfrate von Lebensmitteln und speziell bei Brot entgegen zu wirken.

Prof. Michael Kleinert, Quelle: Eat the Ball®

Der Earth-Day regt zum Umdenken an und soll uns bewusst machen, dass auch kleine Taten enorm große Bedeutung haben. Deshalb setzen wir speziell diese Woche mit unserem Earthball® ein Zeichen – um die Welt wortwörtlich selbst in die Hand zu nehmen: gutes, natürliches Brot zu genießen und mit unserer langen Frische und Haltbarkeit gezielt Brotverschwendung zu vermeiden!